Month: July 2019

Gesunde Ernährung für mehr Wohlbefinden!

Neben einer regen sportlichen Betätigung sorgt auch die richtige Ernährung für ein besseres Wohlbefinden.

Wie findet man die richtige Ernährung?

Natürlich ist die Ernährung sehr individuell und jeder hat andere Ansprüche an sie, deshalb wollen wir jetzt ein bisschen ausholen.

Wenn Menschen Nahrungsmittel essen, dann müssen sie sich bewusst machen, dass sie eine Geschichte haben.

Weltweit gibt es immer mehr Menschen, die sehr viel Wert darauf legen, WAS sie essen und woher es kommt.

Vegetarier beispielsweise entscheiden sich kein Fleisch und keinen Fisch mehr zu essen, während die Veganer noch einen draufsetzen und auf Milch und Eier verzichten.

Meist spielen bei der Auswahl dieser Kost nicht nur die gesundheitlichen Vorteile, die man häufig durch eine pflanzliche Ernährung erhält, eine Rolle, sondern auch die ethischen Komponenten. Diese Personen schenken dem Leben der Tiere denselben Wert wie dem Leben eines Menschen. Sie möchten die Massentierhaltung und die schrecklichen Dinge, die dort passieren, nicht mehr unterstützen.

Andere Menschen entscheiden sich dafür, alles zu essen, aber richten den Fokus auf biologische Produkte: Sie gehen zum Bauern, der in ihrer Nähe wohnt, und kaufen dort neben viel Gemüse frische Eier, Milch und biologisches Fleisch aus der eigenen Metzgerei.

Wiederum andere Leute legen ihre Priorität auf andere Dinge im Leben und kaufen beispielsweise das gesamte Gemüse und Obst auf dem Bauernmarkt -> sie möchten nur saisonal und regional einkaufen.

Wenn man sich mit diesen Themen auseinandergesetzt hat, weiß man in etwa wie die Ernährung ausschauen könnte und welche Produkte aus ethischen Gründen wegfallen (z.B. Fleisch, Fisch, importierte Bananen usw.).

Der Speiseplan setzt sich dann also vorwiegend aus den Produkten zusammen, mit denen man sich wohlfühlt.

Auch, wenn das anfangs komisch klingt, aber es ist essenziell wichtig für ein gutes Körpergefühl, wenn man sich bewusst wird, ob man sich psychisch damit gut fühlt, wenn man Tiere usw. isst.

Die wichtigsten Ernährungshypes!

Low Carb

Bei dieser Ernährungsform essen die Menschen sehr viele fett- und proteinreiche Nahrungsmittel. Der Fokus liegt also auf frischem Gemüse, Obst, Fleisch, Fisch, Eiern und Milchprodukten. Sie verzichten auf Kohlenhydrate und essen deshalb keine Vollkornprodukte, kein stärkehaltiges Obst (z.B. Bananen) und nur wenige Hülsenfrüchte.

Viele berichten über sehr gute Ergebnisse, die sie mit dieser Ernährung erzielen konnten. Dadurch, dass man hier wenige Kohlenhydrate zu sich nimmt und sich der Stoffwechsel so umstellt, dass der Körper irgendwann die Energie aus den Fettreserven her nimmt, kann man erfolgreich Gewicht verlieren.

High Carb

Veganer entscheiden sich häufig für die High-Carb-Ernährung -> sie legen den Fokus auf Kartoffeln, Hülsenfrüchte, Reis, Vollkornprodukte und Obst und nehmen Fett nur in geringen Mengen zu sich.

Meist werden dabei nur die vollwertigen Fettquellen, wie beispielsweise Avocado, Lein- oder Hanfsamen und Nüsse zu sich genommen. Der Speiseplan schaut meist nach dem folgenden Muster aus: ca. 80 % Kohlenhydrate, 10 % Eiweiß, 10 % Fett.

Mit einem guten Mixer kann perfekte Smoothies und andere leckere Köstlichkeiten zubereiten. Hier findet man mehr Infos dazu: https://www.homeandsmart.de/.

Paleo

Bei der Steinzeitdiät konzentriert man sich auf möglichst unverarbeitete, frische Lebensmittel wie beispielsweise Gemüse, Obst und Beeren, Fleisch aus einer guten Haltung, wild gefangenem Fisch, Bio-Eiern, Nüssen und Samen. Getreide und die gesamten Erzeugnisse daraus werden vermieden.

Kaffee, Honig und Ahornsirup darf in kleinen Mengen konsumiert werden.

Was ist das wichtigste bei der Ernährung und für das eigene Wohlbefinden?

Egal, für welche Ernährungsform man sich entscheidet – der Fokus sollte immer auf frisches Gemüse, Obst, hochwertige Fettquellen (wie Nüsse, Samen, Avocado), Reis, Kartoffeln, Buchweizen, Hirse und Vollkornprodukte gerichtet werden (außer man entscheidet sich für die Low-Carb-Ernährung).

Daneben spielen auch noch andere Faktoren eine Rolle:

  • Kein Alkohol
  • Kein Nikotin
  • Viel Bewegung an der frischen Luft
  • Ruhepausen (Meditation, Yogaübungen)
  • Genügend trinken

Fazit!

Jeder Mensch kann sich für die Ernährungsform entscheiden, die er für richtig hält. Wichtig ist, dass man sich im Klaren ist, woher die Produkte kommen und wie sie auf den Körper wirken. Außerdem sollte man sich ausreichend bewegen.

Warum Spaziergänge gut sind, kann man hier nachlesen: http://www.eventus-eg.de/ein-gemutlicher-spaziergang-kann-die-stimmung-und-das-psychische-wohlbefinden-steigern/.